Werbung

Face-Lifting

Da eine Haartransplantation selbst bei einer Operation mit Hilfe der Strip-Technik ein wenig invasiver Eingriff ist, treten wirklich ernst zu nehmende Komplikationen nur sehr selten auf.

Gerade in den ersten Stunden und Tagen der Heilungsphase sind Infektionen allerdings nie ganz auszuschließen, da die menschliche Kopfhaut sehr sensibel ist und auftretende Infektionen sich auch schnell auf ihr ausbreiten können.

Falls eine Infektion auftritt sollte der behandelnde Schönheitschirurg oder ein vergleichbar qualifizierter Dermatologe umgehend konsultiert werden!

 

Risiken und Komplikationen

Risiken und Komplikationen einer Haartransplantation – damit dies nicht passiert 🙂

 

Schwellungen

Deutlich weniger bedenklich sind die in den ersten Tagen nach dem Eingriff häufig auftretenden Schwellungen der Kopfhaut beziehungsweise der Haut im Bereich von Stirn und Augenbrauen. Hier besteht nur Handlungsbedarf, falls diese Schwellungen nicht innerhalb einiger weniger Tage von selbst wieder abklingen. Grundsätzlich sind sie aber klar als natürlicher Teil des Heilungsprozesses anzusehen.

 

ästhetische Komplikationen / Folgeeingriff

Medizinisch vollkommen unbedenklich sind hingegen ästhetische Komplikationen, dennoch sind sie der Abstand häufigste Grund für einen erneuten Eingriff, denn schließlich wurde das gewünschte optische Ergebnis der Haartransplantation ja nicht oder zumindest nicht ganz erreicht. Im Rahmen eines Folgeeingriffs lassen sich die meisten dieser misslungenen Operationsergebnisse allerdings vollkommen problemlos korrigieren.

Klinikfinder

 

Mit dem folgenden Formular finden Sie spezialisierte Ärzte und Kliniken für Haartransplantationen inklusive den zu erwartenden Kosten in Ihrer Nähe.

 

Werbung

Fettabsaugung

Augenlasern